Sprüche » Lebensweisheiten

Lebensweisheiten



.: Lebensweisheiten - Die besten Einträge :.

Unterkategorien

  • 1
    Der eine sieht nur Bäume, Probleme dicht an dicht. Der andre Zwischenräume und das Licht.
    Der eine sieht nur Bäume, Probleme dicht an dicht. Der andre Zwischenräume und das Licht.
  • 2
    Genieße den Augenblick, denn der Augenblick ist dein Leben.
    Genieße den Augenblick, denn der Augenblick ist dein Leben.
  • 3
    Alleinsein ist schön, wenn man allein sein will, nicht, wenn man es muss.
    Alleinsein ist schön, wenn man allein sein will, nicht, wenn man es muss.
  •   
  • 4
    Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ist Geheimnis, aber jeder Augenblick ist ein Geschenk.
    Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ist Geheimnis, aber jeder Augenblick ist ein Geschenk.
  • 5
    Nimm dir Zeit für deine Freunde, sonst nimmt die Zeit dir deine Freunde.
    Nimm dir Zeit für deine Freunde, sonst nimmt die Zeit dir deine Freunde.
  • 6
    In jeder Minute, die man mit Ärger verbringt, verpasst man 60 glückliche Sekunden.
    In jeder Minute, die man mit Ärger verbringt,  verpasst man 60 glückliche Sekunden.
  • 7
    Einige Menschen geben unserer Welt etwas Besonderes, einfach, weil es sie gibt.
    Einige Menschen geben unserer Welt etwas Besonderes, einfach, weil es sie gibt.
  • 8
    Schenkt dir das Leben Zitronen, mach Limonade daraus.
    Schenkt dir das Leben Zitronen, mach Limonade daraus.
  • 9
    Die größten Schwierigkeiten liegen da, wo wir sie suchen.
    Die größten Schwierigkeiten liegen da, wo wir sie suchen.
  • 10
    Misserfolge sind oft notwendige Umwege zum Erfolg.
    Misserfolge sind oft notwendige Umwege zum Erfolg.
  • 11
    Wenn einem das Wasser bis zum Halse steht, dann soll man den Kopf nicht hängen lassen.
    Wenn einem das Wasser bis zum Halse steht, dann soll man den Kopf nicht hängen lassen.
  • 12
    Hoffnung ist scheinbar endlos wie der Ozean, doch jeder Ozean endet irgendwann an einer Küste.
    Hoffnung ist scheinbar endlos wie der Ozean, doch jeder Ozean endet irgendwann an einer Küste.
  • 13
    Kein Pilz ist klein genug, um nicht auch ein Glückspilz zu sein.
    Kein Pilz ist klein genug, um nicht auch ein Glückspilz zu sein.
  • 14
    Erst wenn man stolpert, achtet man auf den Weg.
    Erst wenn man stolpert, achtet man auf den Weg.
  • 15
    Sorgen klopfen manchmal an die Tür, aber sie verschwinden wieder, wenn sie von drinnen ein Lachen hören.
    Sorgen klopfen manchmal an die Tür, aber sie verschwinden wieder, wenn sie von drinnen ein Lachen hören.
  • 16
    Jeder neue Tag ist eine neue Chance, sich zu finden, in sich fündig zu werden, aus sich heraus zu gehen.
    Jeder neue Tag ist eine neue Chance, sich zu finden, in sich fündig zu werden, aus sich heraus zu gehen.
  • 17
    Habe immer mehr Träume, als die Realität zerstören kann.
    Habe immer mehr Träume, als die Realität zerstören kann.
  • 18
    Bemühe dich nicht um viele schöne Worte, wenn du mit einer kleinen Geste mehr sagen kannst.
    Bemühe dich nicht um viele schöne Worte, wenn du mit einer kleinen Geste mehr sagen kannst.
  • 19
    Das große Glück ist wie ein Mosaik: ein Werk aus vielen kleinen bunten Steinen.
    Das große Glück ist wie ein Mosaik: ein Werk aus vielen kleinen bunten Steinen.
  • 20
    Nimm dir Zeit, um glücklich zu sein!
    Nimm dir Zeit, um glücklich zu sein!
  • 21
    Das Glück ist immer da, nur manchmal verreist es für kurze Zeit.
    Das Glück ist immer da, nur manchmal verreist es für kurze Zeit.
  • 22
    Gib der guten Laune schon am frühen Morgen eine Chance. Dann hast du wieder einen guten Tag.
    Gib der guten Laune schon am frühen Morgen eine Chance. Dann hast du wieder einen guten Tag.
  • 23
    Humor und Geduld sind Kamele, die uns durch jede Wüste tragen.
    Humor und Geduld sind Kamele, die uns durch jede Wüste tragen.
  • 24
    Wir stehen uns manchmal selber im Weg. Vielleicht wäre ein Umweg ein Ausweg.
    Wir stehen uns manchmal selber im Weg. Vielleicht wäre ein Umweg ein Ausweg.
  • 25
    Ein Lächeln ist ein Geschenk, welches sich jeder leisten kann.
    Ein Lächeln ist ein Geschenk,  welches sich jeder leisten kann.
  • 26
    Es ist nett, wichtig zu sein. Aber es ist wichtiger, nett zu sein.
    Es ist nett, wichtig zu sein. Aber es ist wichtiger, nett zu sein.
  • 27
    Die Kälte der Welt vermag nichts gegen die Wärme des Herzens auzurichten.
    Die Kälte der Welt vermag nichts gegen die Wärme des Herzens auzurichten.
  • 28
    Man muss aufwärts blicken, um die Sterne zu sehen.
    Man muss aufwärts blicken, um die Sterne zu sehen.
  • 29
    Zuhören können und ein gutes Wort zur rechten Zeit hilft dem andern und mildert sein Leid.
    Zuhören können und ein gutes Wort zur rechten Zeit hilft dem andern und mildert sein Leid.
  • 30
    Viele Türen öffnen sich heute automatisch, doch die wichtigsten musst du selbst öffnen.
    Viele Türen öffnen sich heute automatisch, doch die wichtigsten musst du selbst öffnen.
  • 31
    Die Tat unterscheidet das Ziel vom Traum.
    Die Tat unterscheidet das Ziel vom Traum.
  • 32
    Je schwerer uns etwas fällt, desto größer ist die Freude, wenn es uns gelingt.
    Je schwerer uns etwas fällt, desto größer ist die Freude, wenn es uns gelingt.
  • 33
    Auch ein Schritt zurück ist oft ein Schritt zum Ziel.
    Auch ein Schritt zurück ist oft ein Schritt zum Ziel.
  • 34
    Wer, wenn nicht wir? Wann, wenn nicht jetzt?
    Wer, wenn nicht wir? Wann, wenn nicht jetzt?
  • 35
    Alles, was sich ein Mensch vorstellen kann, kann er auch erreichen.
    Alles, was sich ein Mensch vorstellen kann, kann er auch erreichen.
  • 36
    Der beste Aussichtsturm des Lebens ist Gelassenheit.
    Der beste Aussichtsturm des Lebens ist Gelassenheit.
  • 37
    Unser Morgen wird anders sein, wenn wir das Heute verändern.
    Unser Morgen wird anders sein, wenn wir das Heute verändern.
  • 38
    Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben.
    Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben.
  • 39
    Wer Wunder sucht, braucht nicht weit zu gehen, er muss nur hören, fühlen, sehen, denn sie geschehen täglich - gerade jetzt ist eines möglich.
    Wer Wunder sucht, braucht nicht weit zu gehen, er muss nur hören, fühlen, sehen, denn sie geschehen täglich - gerade jetzt ist eines möglich.
  • 40
    Probleme sollte man als Chance betrachten, zu wachsen und sich zu überwinden.
    Probleme sollte man als Chance betrachten, zu wachsen und sich zu überwinden.
  • 41
    Sich Sorgen zu machen heißt, die Wolken von morgen über die Sonne von heute zu ziehen.
    Sich Sorgen zu machen heißt, die Wolken von morgen über die Sonne von heute zu ziehen.
  • 42
    Freundschaft - das sind zwei Herzen, die sich eine Last teilen.
    Freundschaft - das sind zwei Herzen, die sich eine Last teilen.
  • 43
    Du kannst über deine Träume nicht diskutieren, du kannst sie leben oder sie verlieren.
    Du kannst über deine Träume nicht diskutieren, du kannst sie leben oder sie verlieren.
  • 44
    Irrtümer müssen nicht automatisch zu Katastrophen werden, man muss sie nur rechtzeitig erkennen.
    Irrtümer müssen nicht automatisch zu Katastrophen werden, man muss sie nur rechtzeitig erkennen.
  • 45
    Tiefe Freundschaft entsteht meist erst mit gemeinsam durchlebten Tiefen.
    Tiefe Freundschaft entsteht meist erst mit gemeinsam durchlebten Tiefen.
  • 46
    Träume sind der Sonntag des Denkens.
    Träume sind der Sonntag des Denkens.
  • 47
    Fünf Sonnenminuten im Alltag können mehr bedeuten als ein Sonnentag im Urlaub.
    Fünf Sonnenminuten im Alltag können mehr bedeuten als ein Sonnentag im Urlaub.
  • 48
    Scherben sollte man noch am Abend wegräumen, damit man sich am Morgen nicht mehr daran schneiden kann.
    Scherben sollte man noch am Abend wegräumen, damit man sich am Morgen nicht mehr daran schneiden kann.
  • 49
    Man muss gut überlegen, was man sich wünscht. Es könnte passieren, dass man es bekommt.
    Man muss gut überlegen, was man sich wünscht. Es könnte passieren, dass man es bekommt.
  • 50
    Innovation beginnt im Kopf mit einer kühnen Idee und dem Mut zum Risiko.
    Innovation beginnt im Kopf mit einer kühnen Idee und dem Mut zum Risiko.
  • 51
    Fürchte dich nicht vor der Dunkelheit, denn sie wäre nicht da, wenn das Licht nicht irgendwo anders helfen würde.
    Fürchte dich nicht vor der Dunkelheit, denn sie wäre nicht da, wenn das Licht nicht irgendwo anders helfen würde.
  • 52
    Glücklich sein ist das Schwierigste und Erfüllendste überhaupt.
    Glücklich sein ist das Schwierigste und Erfüllendste überhaupt.
  • 53
    Was der Sonne entgegenwandert, lässt den Schatten hinter sich.
    Was der Sonne entgegenwandert, lässt den Schatten hinter sich.
  • 54
    Ideale sind wie Sterne, wir erreichen sie niemals, aber wie die Seefahrer auf dem Meer können wir unseren Kurs nach ihnen richten.
    Ideale sind wie Sterne, wir erreichen sie niemals, aber wie die Seefahrer auf dem Meer können wir unseren Kurs nach ihnen richten.
  • 55
    Lass nie die Chancen eines Tages ungenutzt.
    Lass nie die Chancen eines Tages ungenutzt.
  • 56
    Wer über die Fehler anderer lacht, macht selber einen.
    Wer über die Fehler anderer lacht, macht selber einen.
  • 57
    Das Wesen eines Menschen hängt vom Einfluss guter oder schlechter Freunde ab.
    Das Wesen eines Menschen hängt vom Einfluss guter oder schlechter Freunde ab.
  • 58
    Prüfe zunächst, was sich an Positivem hinter jeder negativen Sache verbirgt.
    Prüfe zunächst,  was sich an Positivem hinter jeder  negativen Sache verbirgt.
  • 59
    Ein kleines Geschenk bringt Freude ins Haus und treibt die Gewitterwolken hinaus.
    Ein kleines Geschenk bringt Freude ins Haus und treibt die Gewitterwolken hinaus.
  • 60
    Freunde verständigen sich nicht - sie verstehen sich.
    Freunde verständigen sich nicht - sie verstehen sich.
  • 61
    Optimisten wandeln auf der Wolke, unter der die anderen Trübsal blasen.
    Optimisten wandeln auf der Wolke, unter der die anderen Trübsal blasen.
  • 62
    Die alltäglichen Aufgaben und Schwierigkeiten sind gerade die, an denen man reift
    Die alltäglichen Aufgaben und Schwierigkeiten sind gerade die, an denen man reift
  • 63
    Vorurteile sind Hindernisse auf der Rennbahn des Lebens.
    Vorurteile sind Hindernisse auf der Rennbahn des Lebens.
  • 64
    Wer seine Träume leben möchte, darf nicht die anderer träumen.
    Wer seine Träume leben möchte, darf nicht die anderer träumen.
  • 65
    Denke in schönen Stunden nie an ihre Vergänglichkeit, dazu sind die schlechten da.
    Denke in schönen Stunden nie an ihre Vergänglichkeit, dazu sind die schlechten da.
  • 66
    Lerne zuhören - günstige Gelegenheiten klopfen manchmal sehr leise an deine Tür!
    Lerne zuhören - günstige Gelegenheiten klopfen manchmal sehr leise an deine Tür!
  • 67
    Jeder Tag ist ein Wagnis und wird dadurch erst lebenswert.
    Jeder Tag ist ein Wagnis und wird dadurch erst lebenswert.
  • 68
    Sorgen sind wie Gespenster: Wer sich nicht vor ihnen fürchtet, dem können sie nichts anhaben.
    Sorgen sind wie Gespenster: Wer sich nicht vor ihnen fürchtet, dem können sie nichts anhaben.
  • 69
    Unsere Träume können wir erst dann verwirklichen, wenn wir uns entschließen einmal daraus zu erwachen.
    Unsere Träume können wir erst dann verwirklichen, wenn wir uns entschließen einmal daraus zu erwachen.
  • 70
    Chancen präsentieren sich uns mit Vorliebe in der Maske von Unannehmlichkeiten.
    Chancen präsentieren sich uns mit Vorliebe in der Maske von Unannehmlichkeiten.
  • 71
    Mit jedem guten Gedanken, mit jedem guten Wort an einen anderen geht die Sonne auf.
    Mit jedem guten Gedanken, mit jedem guten Wort an einen anderen geht die Sonne auf.
  • 72
    Wirklich Bedeutsames ereignet sich nur, wenn zuvor jemand ein Risiko eingegangen ist.
    Wirklich Bedeutsames ereignet sich nur, wenn zuvor jemand ein Risiko eingegangen ist.
  • 73
    Manchmal muss man Menschen aufgeben, nicht weil sie dir egal sind, sondern weil du es ihnen bist.
    Manchmal muss man Menschen aufgeben, nicht weil sie dir egal sind, sondern weil du es ihnen bist.
  • 74
    Ein Leben voller Freundschaft ist ein gutes Leben.
    Ein Leben voller Freundschaft ist ein gutes Leben.
  • 75
    Auch aus einer Nebenrolle im Welttheater kann man ein packendes Kunstwerk gestalten.
    Auch aus einer Nebenrolle im Welttheater kann man ein packendes Kunstwerk gestalten.
  • 76
    Fang nie an aufzuhören, höre nie auf anzufangen.

    (Cicero)
    Fang nie an aufzuhören, höre nie auf anzufangen. 

(Cicero)
  • 77
    Denke nicht so oft an das, was dir fehlt, sondern an das, was du hast.

    (Marc Aurel)
    Denke nicht so oft an das, was dir fehlt, sondern an das, was du hast. 

(Marc Aurel)
  • 78
    Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir – für immer.

    (Konfuzius)
    Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir – für immer. 

(Konfuzius)
  • 79
    Vergebung ändert nie deine Vergangenheit, bereichert aber deine Zukunft.
    Vergebung ändert nie deine Vergangenheit, bereichert aber deine Zukunft.
  • 80
    Glück findest du nicht, indem du es suchst, sondern indem du zulässt, dass es dich findet.
    Glück findest du nicht, indem du es suchst, sondern indem du zulässt, dass es dich findet.
  • 81
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
  • 82
    Ein Weg entsteht, wenn man ihn geht.
    Ein Weg entsteht, wenn man ihn geht.
  • 83
    Solange du dem anderen sein Anderssein nicht verzeihen kannst, bist du noch weit ab vom Wege der Weisheit.
    Solange du dem anderen sein Anderssein nicht verzeihen kannst, bist du noch weit ab vom Wege der Weisheit.
  • 84
    Achte auf deine Gedanken – sie sind der Anfang deiner Taten.
    Achte auf deine Gedanken – sie sind der Anfang deiner Taten.
  • 85
    Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranken nur einen.
    Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranken nur einen.
  • 86
    Glück ist das Einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt.
    Glück ist das Einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt.
  • 87
    Die Welt ist voll von kleinen Freuden, die Kunst besteht nur darin, sie zu sehen.
    Die Welt ist voll von kleinen Freuden, die Kunst besteht nur darin, sie zu sehen.
  • 88
    Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen.
    Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen.
  • 89
    Zeit ist alles, was du hast. Du könntest eines Tages herausfinden, dass du weniger davon hast, als du denkst.
    Zeit ist alles, was du hast. Du könntest eines Tages herausfinden, dass du weniger davon hast, als du denkst.
  • 90
    Reich sind nur die, die wahre Freunde haben.

    (Thomas Fuller)
    Reich sind nur die, die wahre Freunde haben. 

(Thomas Fuller)
  • 91
    Wer auf sein Glück ein Leben lang wartet, der wartet oft vergebens. Man kann zu seinem Glück durchaus selbst die Wege ebnen.
    Wer auf sein Glück ein Leben lang wartet, der wartet oft vergebens. Man kann zu seinem Glück durchaus selbst die Wege ebnen.
  • 92
    Wenn du siehst, dass dein Ziel noch fern ist, dann fang an, dich auf den Weg zu machen.
    Wenn du siehst, dass dein Ziel noch fern ist, dann fang an, dich auf den Weg zu machen.
  • 93
    Die Liebe ist das Einzige, was wächst, indem wir es verbrauchen.
    Die Liebe ist das Einzige, was wächst, indem wir es verbrauchen.
  • 94
    Der beste Weg, einen Freund zu haben, ist der, selbst einer zu sein.

    (Ralph Waldo Emerson)
    Der beste Weg, einen Freund zu haben, ist der, selbst einer zu sein. 

(Ralph Waldo Emerson)

Lebensweisheiten - Sprüche & Weisheiten auf Woxikon