Sprüche » Poesiealbum-Sprüche

Poesiealbum-Sprüche



.: Poesiealbum-Sprüche - Die besten Einträge :.

  • 1
    Drei Engel mögen dich begleiten
    in deiner ganzen Lebenszeit;
    und die drei Engel, die ich meine,
    sind: Frohsinn, Glück, Zufriedenheit.
    Drei Engel mögen dich begleiten
in deiner ganzen Lebenszeit;
und die drei Engel, die ich meine,
sind: Frohsinn, Glück, Zufriedenheit.
  • 2
    Rosen sind rot,
    Veilchen sind blau.
    Ich hab dich gern,
    das weiß ich genau!
    Rosen sind rot,
Veilchen sind blau.
Ich hab dich gern,
das weiß ich genau!
  • 3
    Ein Rat: Pass auf dich auf!
    Eine Bitte: Vergiss mich nicht!
    in Wunsch: Ändere dich nicht!
    Eine Lüge: Ich mag dich nicht!
    Die Wahrheit: Bleib wie du bist!!!
    Ein Rat: Pass auf dich auf!
Eine Bitte: Vergiss mich nicht!
in Wunsch: Ändere dich nicht!
Eine Lüge: Ich mag dich nicht!
Die Wahrheit: Bleib wie du bist!!!
  •   
  • 4
    Jetzt müssen wir nun Abschied nehmen,
    vielleicht für heute, für morgen und vielleicht für die Ewigkeit.
    Doch was uns bleibt, ist kostbar,
    die Erinnerung an all die schöne Zeit.
    Ich vergess dich nie!
    Jetzt müssen wir nun Abschied nehmen,
vielleicht für heute, für morgen und vielleicht für die Ewigkeit.
Doch was uns bleibt, ist kostbar,
die Erinnerung an all die schöne Zeit.
Ich vergess dich nie!
  • 5
    Das größte Glück auf dieser Welt
    ist nicht ein Konto mit viel Geld.
    Das schönste ist:
    ich wills dir nennen,
    das ist einen Menschen wie dich zu kennen.
    Das größte Glück auf dieser Welt
ist nicht ein Konto mit viel Geld.
Das schönste ist:
ich wills dir nennen,
das ist einen Menschen wie dich zu kennen.
  • 6
    Du bist das Lachen in meinem Herzen,
    die Schmetterlinge in meinem Bauch,
    deine Abwesenheit bereitet Schmerzen,
    will sagen- Ich liebe dich von ganzem Herzen!
    Du bist das Lachen in meinem Herzen,
die Schmetterlinge in meinem Bauch,
deine Abwesenheit bereitet Schmerzen,
will sagen- Ich liebe dich von ganzem Herzen!
  • 7
    Auch wenn uns 1000 Meilen trennen,
    ich bin froh das wir uns kennen,
    denn du gehörst zu den Menschen die man nie vergisst,
    weil du etwas ganz Besonderes bist...
    vergiss das nicht!
    Auch wenn uns 1000 Meilen trennen,
ich bin froh das wir uns kennen,
denn du gehörst zu den Menschen die man nie vergisst,
weil du etwas ganz Besonderes bist...
vergiss das nicht!
  • 8
    Bleibe lustig, bleibe froh
    wie der Mops im Paletot.
    Unsere Freundschaft endet nicht,
    eh' der Mops französisch spricht!
    Bleibe lustig, bleibe froh
wie der Mops im Paletot.
Unsere Freundschaft endet nicht,
eh' der Mops französisch spricht!
  • 9
    Rosen, Tulpen, Nelken,
    alle drei verwelken,
    aber wie das Immergrün
    soll stets unsere Freundschaft blühn.
    Rosen, Tulpen, Nelken,
alle drei verwelken,
aber wie das Immergrün
soll stets unsere Freundschaft blühn.
  • 10
    Bist du traurig, hast du Sorgen, soll ich dir mein Lächeln borgen?
    Machts dich happy, bringt’s dir Glück, gibs mir irgendwann zurück.
    Bist du traurig, hast du Sorgen, soll ich dir mein Lächeln borgen?
Machts dich happy, bringt’s dir Glück, gibs mir irgendwann zurück.
  • 11
    Drei Rosen schenk' ich dir!
    Die erste für's Wohlergeh'n,
    Die zweite für's Wiederseh'n,
    die dritte aber leise spricht;
    "Ich hab dich lieb,
    vergiss das nicht!"
    Drei Rosen schenk' ich dir!
Die erste für's Wohlergeh'n,
Die zweite für's Wiederseh'n,
die dritte aber leise spricht;
"Ich hab dich lieb,
vergiss das nicht!"
  • 12
    Du bist immer an meiner Seite und ich bin froh,
    dass es dich in meinem Leben gibt.
    In deinen Ratschlägen und Worten finde ich Trost,
    wenn meine Seele am Boden liegt.
    Du bist immer an meiner Seite und ich bin froh,
dass es dich in meinem Leben gibt.
In deinen Ratschlägen und Worten finde ich Trost,
wenn meine Seele am Boden liegt.
  • 13
    Vergiss nie deine Heimat,
    wo deine Wiege stand,
    denn in der Ferne findest du
    kein zweites Heimatland.
    Vergiss nie deine Heimat,
wo deine Wiege stand,
denn in der Ferne findest du
kein zweites Heimatland.
  • 14
    Momente des Glücks sollen in deinem Herzen funkeln,
    viele Male am Tag, viele Tage im Jahr,
    viele Jahre in deinem Leben!
    Momente des Glücks sollen in deinem Herzen funkeln,
viele Male am Tag, viele Tage im Jahr,
viele Jahre in deinem Leben!
  • 15
    Bleibe froh und stets gesund,
    sorgenfrei zu jeder Stund;
    Glück und recht viel Sonnenschein
    sollen dir beschieden sein.
    Bleibe froh und stets gesund,
sorgenfrei zu jeder Stund;
Glück und recht viel Sonnenschein
sollen dir beschieden sein.
  • 16
    Bedrücken dich Kummer und Sorgen,
    Kann ich dir mein Lächeln borgen,
    Es macht dich froh und bringt dir Glück,
    Gib es mir irgendwann zurück!
    Bedrücken dich Kummer und Sorgen,
Kann ich dir mein Lächeln borgen,
Es macht dich froh und bringt dir Glück,
Gib es mir irgendwann zurück!
  • 17
    Bis die Flüsse aufwärts fließen,
    bis die Hasen Jäger schießen,
    bis die Mäuse Katzen fressen,
    solang werd ich dich nicht vergessen!
    Bis die Flüsse aufwärts fließen,
bis die Hasen Jäger schießen,
bis die Mäuse Katzen fressen,
solang werd ich dich nicht vergessen!
  • 18
    Sei fleißig wie ein Bienchen,
    sei brav wie ein Kaninchen,
    sei sauber wie ein Kätzchen,
    dann bekommst du bald ein Schätzchen.
    Sei fleißig wie ein Bienchen,
sei brav wie ein Kaninchen,
sei sauber wie ein Kätzchen,
dann bekommst du bald ein Schätzchen.
  • 19
    Als ich eine Rose sah und mir in den Finger stach,
    habe ich mit Blut geschrieben:
    Ich werde dich für immer lieben!
    Als ich eine Rose sah und mir in den Finger stach,
habe ich mit Blut geschrieben:
Ich werde dich für immer lieben!
  • 20
    Lebe fröhlich,lebe heiter,
    trage bei zu anderer Glück,
    denn die Freude, die wir geben,
    kehrt ins eigne Herz zurück.
    Lebe fröhlich,lebe heiter,
trage bei zu anderer Glück,
denn die Freude, die wir geben,
kehrt ins eigne Herz zurück.
  • 21
    Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln:
    erstens durch Nachdenken, das ist der edelste;
    zweitens durch Nachahmen, das ist der leichteste;
    drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste.
    Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln:
erstens durch Nachdenken, das ist der edelste;
zweitens durch Nachahmen, das ist der leichteste;
drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste.
  • 22
    Als Freunde lernten wir uns kennen,
    als Freunde werden wir uns trennen,
    als Freunde auseinander gehn,
    als Freunde uns bald wieder seh'n!
    Als Freunde lernten wir uns kennen,
als Freunde werden wir uns trennen,
als Freunde auseinander gehn,
als Freunde uns bald wieder seh'n!
  • 23
    Die Blumen brauchen Sonnenschein,
    und ich brauch dich zum Fröhlichsein.
    Die Blumen brauchen Sonnenschein,
und ich brauch dich zum Fröhlichsein.
  • 24
    Du bist mein kleiner Sonnenschein,
    sollst immer in meinem Herzen sein.
    Sei brav und nett zu allen Leut,
    dann hast du im leben große Freud.
    Du bist mein kleiner Sonnenschein,
sollst immer in meinem Herzen sein.
Sei brav und nett zu allen Leut,
dann hast du im leben große Freud.
  • 25
    Arbeite ruhig und gediegen
    Was nicht fertig ist, bleibt liegen.
    Halte stets die Ruhe heilig,
    Nur Verrückte haben's eilig.
    Arbeite ruhig und gediegen
Was nicht fertig ist, bleibt liegen.
Halte stets die Ruhe heilig,
Nur Verrückte haben's eilig.
  • 26
    Blumen sind schön, nur du bist schöner.
    Blumen sind schön, nur du bist schöner.
  • 27
    Lerne Menschen kennen,
    denn sie sind veränderlich,
    die dich heute Freundin nennen,
    sprechen morgen über dich.
    Lerne Menschen kennen,
denn sie sind veränderlich,
die dich heute Freundin nennen,
sprechen morgen über dich.
  • 28
    Ein Kranz voll Blumen sei dein Leben.
    Und jeder Tag bring Freude dir.
    Das Glück soll immer dich umschweben,
    das ist mein Wunsch, das glaube mir.
    Ein Kranz voll Blumen sei dein Leben.
Und jeder Tag bring Freude dir.
Das Glück soll immer dich umschweben,
das ist mein Wunsch, das glaube mir.
  • 29
    Algebra, Physik, Chemie mancher denkt, er lernt es nie!
    Aber mancher, der das dachte, später doch Karriere machte!
    Algebra, Physik, Chemie mancher denkt, er lernt es nie!
Aber mancher, der das dachte, später doch Karriere machte!
  • 30
    Ich bin nicht Goethe, bin nicht Schiller,
    schreibe nicht wie Gustav Müller,
    schreibe einfach nur so hin,
    weil ich deine Freundin bin!
    Ich bin nicht Goethe, bin nicht Schiller,
schreibe nicht wie Gustav Müller,
schreibe einfach nur so hin,
weil ich deine Freundin bin!
  • 31
    Dank mir für diesen Reim,
    die Rosen wachsen groß und klein,
    sie wachsen hoch un dnieder,
    das Beste wünsch ich wieder.
    Dank mir für diesen Reim,
die Rosen wachsen groß und klein,
sie wachsen hoch un dnieder,
das Beste wünsch ich wieder.
  • 32
    Rechnen, Lesen, Aufsatz schreiben,
    Schule schwänzen, sitzen bleiben,
    viel Unsinn haben wir gemacht,
    trotzdem haben wir gelacht!
    Rechnen, Lesen, Aufsatz schreiben,
Schule schwänzen, sitzen bleiben,
viel Unsinn haben wir gemacht,
trotzdem haben wir gelacht!
  • 33
    Achte dein Mutterherz,
    wenn es noch schlägt,
    wenn es gebrochen ist,
    ist es zu spät.
    Achte dein Mutterherz,
wenn es noch schlägt,
wenn es gebrochen ist,
ist es zu spät.
  • 34
    Alles auf der Welt ist
    nur für kurze Zeit:
    Schönheit,
    Reichtum,
    das Leben,
    doch wahre Liebe
    bleibt ewiglich!
    Alles auf der Welt ist
nur für kurze Zeit:
Schönheit,
Reichtum,
das Leben,
doch wahre Liebe
bleibt ewiglich!
  • 35
    Die Schule mit dir war sehr schön,
    Hoffentlich werden wir uns mal wiedersehen.
    Doch nun, es ist bald so weit,
    Der Abschied ist immer voller Leid.
    Die Schule mit dir war sehr schön,
Hoffentlich werden wir uns mal wiedersehen.
Doch nun, es ist bald so weit,
Der Abschied ist immer voller Leid.
  • 36
    So wie die Rosen blühen,
    so blühe auch dein Glück.
    Und wenn du Rosen siehst,
    so denk an mich zurück.
    So wie die Rosen blühen,
so blühe auch dein Glück.
Und wenn du Rosen siehst,
so denk an mich zurück.
  • 37
    Ich bin ein kleines Mäuschen mit einem Blumensträußchen
    Ich mache einen Knix
    und weiter weiß ich nix.
    Ich ließ ein Täubchen fliegen mit Blumen hin zu dir.
    Ein Engel flog daneben, soll grüßen dich von mir.
    Ich wollt ein Kränzlein binden, da kam die dunkle Nacht.
    Nur Rosen konnt ich finden, die hab ich dir gebracht.
    Ich bin ein kleines Mäuschen mit einem Blumensträußchen
Ich mache einen Knix
und weiter weiß ich nix.
Ich ließ ein Täubchen fliegen mit Blumen hin zu dir.
Ein Engel flog daneben, soll grüßen dich von mir.
Ich wollt ein Kränzlein binden, da kam die dunkle Nacht.
Nur Rosen konnt ich finden, die hab ich dir gebracht.
  • 38
    Bleib stets was du bist,
    ein fröhliches Kind,
    die Fröhlichsten immer
    die Glücklichsten sind.
    Bleib stets was du bist,
ein fröhliches Kind,
die Fröhlichsten immer
die Glücklichsten sind.
  • 39
    Jeden Tag zur Arbeit gehn,
    find ich manchmal gar nicht schön,
    nur dass wir uns wiedersehn,
    lässt mich trotzdem täglich gehn!
    Jeden Tag zur Arbeit gehn,
find ich manchmal gar nicht schön,
nur dass wir uns wiedersehn,
lässt mich trotzdem täglich gehn!
  • 40
    Ein Winter ohne Schnee,
    Ein Frühling ohne Klee,
    Ein Sommer ohne Wespenstich,
    Was wäre ich nur ohne dich!
    Ein Winter ohne Schnee,
Ein Frühling ohne Klee,
Ein Sommer ohne Wespenstich,
Was wäre ich nur ohne dich!
  • 41
    Dicke Bücher, vieles Wissen,
    hu - was wirst du lernen müssen.
    Mag's dir in den Kopf nicht gehen -
    So mag es nur im Buche stehen.
    Dicke Bücher, vieles Wissen,
hu - was wirst du lernen müssen.
Mag's dir in den Kopf nicht gehen -
So mag es nur im Buche stehen.
  • 42
    Leb so glücklich und so froh
    wie der Floh in Mexico.
    Leb so glücklich und so froh
wie der Floh in Mexico.
  • 43
    Eines Nachts, ganz still und leise,
    macht sich ein Küsschen auf die Reise.
    Es fliegt dahin und kommt zu dir,
    und bringt dir einen Kuss von mir.
    Eines Nachts, ganz still und leise,
macht sich ein Küsschen auf die Reise.
Es fliegt dahin und kommt zu dir,
und bringt dir einen Kuss von mir.
  • 44
    Die Mutter liebt die Kinder
    mehr als der Vater,
    denn sie weiß,
    dass es ihre Kinder sind.
    Dieser glaubt es nur.
    Die Mutter liebt die Kinder
mehr als der Vater,
denn sie weiß,
dass es ihre Kinder sind.
Dieser glaubt es nur.
  • 45
    Engel mögen dich begleiten,
    wenn wir auseinander gehen,
    in der Nähe und in der Ferne,
    bis wir uns mal wiedersehen.
    Engel mögen dich begleiten,
wenn wir auseinander gehen,
in der Nähe und in der Ferne,
bis wir uns mal wiedersehen.
  • 46
    Durch Zufall lernten wir uns kennen.
    Durch Zufall werden wir uns trennen.
    Durch Zufall werden wir uns wiedersehen.
    Durch Zufall lernten wir uns kennen.
Durch Zufall werden wir uns trennen.
Durch Zufall werden wir uns wiedersehen.
  • 47
    Brich nie das Band der Freundschaft
    unüberlegt entzwei,
    denn findest du es wieder,
    ein Knoten bleibt dabei.
    Brich nie das Band der Freundschaft
unüberlegt entzwei,
denn findest du es wieder,
ein Knoten bleibt dabei.
  • 48
    Heute früh um sieben,
    wär' ich gern im Bett geblieben.
    Doch es war ein Trost für mich:
    In der Schule treff' ich dich!
    Heute früh um sieben,
wär' ich gern im Bett geblieben.
Doch es war ein Trost für mich:
In der Schule treff' ich dich!
  • 49
    Die Schule will uns manchmal gar nicht schmecken,
    doch später werden wir entdecken,
    es war eine schöne sorglose Zeit,
    doch dann ist sie Vergangenheit!
    Die Schule will uns manchmal gar nicht schmecken,
doch später werden wir entdecken,
es war eine schöne sorglose Zeit,
doch dann ist sie Vergangenheit!
  • 50
    Genieß der Jugend schönste Stunden,
    sie wissen nichts von Wiederkehr.
    Einmal entflohen, einmal entschwunden,
    zurück kehrt keine Jugend mehr.
    Genieß der Jugend schönste Stunden,
sie wissen nichts von Wiederkehr.
Einmal entflohen, einmal entschwunden,
zurück kehrt keine Jugend mehr.
  • 51
    Das Kücken bleibt im Ei,
    der Maikäfer im Mai ,
    das Schaf auf der Weide,
    ich bin dein und du bist mein.
    Das Kücken bleibt im Ei,
der Maikäfer im Mai ,
das Schaf auf der Weide,
ich bin dein und du bist mein.
  • 52
    Der Eskimo in Kanada
    ist gleich mit seiner Nase da,
    um freundlich sich mit dir zu reiben.
    So soll auch unsere Freundschaft bleiben:
    Hab stets die Nase hochgestellt
    und reib dich mit der ganzen Welt!
    Der Eskimo in Kanada
ist gleich mit seiner Nase da,
um freundlich sich mit dir zu reiben.
So soll auch unsere Freundschaft bleiben:
Hab stets die Nase hochgestellt
und reib dich mit der ganzen Welt!
  • 53
    So ungerecht ist diese Welt,
    im Lotto bringt die Sechs viel Geld,
    doch hast du sie im Zeugnis stehn,
    darfst du nochmal ne`Runde drehn.
    So ungerecht ist diese Welt,
im Lotto bringt die Sechs viel Geld,
doch hast du sie im Zeugnis stehn,
darfst du nochmal ne`Runde drehn.
  • 54
    Gute Sprüche, weise Lehren
    muss man üben, nicht bloß hören.
    Gute Sprüche, weise Lehren
muss man üben, nicht bloß hören.
  • 55
    Sei nicht wie das Veilchen im Moose:
    sittsam, bescheiden und rein.
    Du kannst ruhig wie die Rose
    ein bisschen stachelig sein.
    Sei nicht wie das Veilchen im Moose:
sittsam, bescheiden und rein.
Du kannst ruhig wie die Rose
ein bisschen stachelig sein.
  • 56
    Der Mond scheint nur in der Nacht,
    die Sonne nur am Tag.
    Nur Freunde gibt es rund um die Uhr,
    jemand der dich immer mag!
    Der Mond scheint nur in der Nacht,
die Sonne nur am Tag.
Nur Freunde gibt es rund um die Uhr,
jemand der dich immer mag!
  • 57
    Eine Blume verblüht,
    ein Feuer verglüht,
    ein Apfel ist verderblich.
    Nur unsre Freundschaft ist unsterblich.
    Eine Blume verblüht,
ein Feuer verglüht,
ein Apfel ist verderblich.
Nur unsre Freundschaft ist unsterblich.
  • 58
    Hingeschunden sind die Stunden
    unsrer Freundschaft wie Sekunden.
    Dich vergessen Freundin? Nein!
    Unser Bund wird ewig sein.
    Hingeschunden sind die Stunden
unsrer Freundschaft wie Sekunden.
Dich vergessen Freundin? Nein!
Unser Bund wird ewig sein.
  • 59
    em kleinen Veilchen gleich,
    das im Verborgenen blüht;
    Sei immer fromm und gut,
    auch wenn dich niemand sieht.
    em kleinen Veilchen gleich,
das im Verborgenen blüht;
Sei immer fromm und gut,
auch wenn dich niemand sieht.
  • 60
    Möge Glück und schöne Stunden -
    stetig heilen alte Wunden,
    Zuversicht und alles Schöne,
    Melodie und Geigentöne,
    all dies wünsch' ich euch von Herzen.
    Möge Glück und schöne Stunden -
stetig heilen alte Wunden,
Zuversicht und alles Schöne,
Melodie und Geigentöne,
all dies wünsch' ich euch von Herzen.
  • 61
    Berge können brechen,
    Felsen untergeh´n,
    aber dich vergessen,
    das kann NIE gescheh´n!
    Berge können brechen,
Felsen untergeh´n,
aber dich vergessen,
das kann NIE gescheh´n!
  • 62
    Glaube nicht fertig zu sein mit lernen,
    wenn auch die Schulzeit verblüht.
    Dann erst beginnt die Schule des Lebens,
    die uns mit Strenge zum Menschen erzieht.
    Glaube nicht fertig zu sein mit lernen,
wenn auch die Schulzeit verblüht.
Dann erst beginnt die Schule des Lebens,
die uns mit Strenge zum Menschen erzieht.
  • 63
    Freundlich blüht an stiller Quelle
    in des Mondes Silberlicht
    eine Blume, zart und helle
    und die heißt Vergissmeinnicht.
    Freundlich blüht an stiller Quelle
in des Mondes Silberlicht
eine Blume, zart und helle
und die heißt Vergissmeinnicht.
  • 64
    Dein Leben ist wie ein großes Meer,
    Du segelst über Wellen, von guter und böser Natur, durch Sturm und Wind.
    Doch das eine wünsch ich dir,
    Bleib im Herzen so rein wie der schönste Platz am Strand.
    Dein Leben ist wie ein großes Meer,
Du segelst über Wellen, von guter und böser Natur, durch Sturm und Wind.
Doch das eine wünsch ich dir,
Bleib im Herzen so rein wie der schönste Platz am Strand.
  • 65
    Die Heimat ist, wo man dich gerne erscheinen,
    ungern ziehen sieht;
    sie ists,
    ob auch in weiter Ferne
    die Mutter sang dein Wiegenlied.
    Die Heimat ist, wo man dich gerne erscheinen,
ungern ziehen sieht;
sie ists,
ob auch in weiter Ferne
die Mutter sang dein Wiegenlied.
  • 66
    Mögen niemals trübe Tage
    deinen Lebenslauf durchzieh'n,
    sondern Glück und heitre Freude
    stets auf deinem Wege blühn.
    Mögen niemals trübe Tage
deinen Lebenslauf durchzieh'n,
sondern Glück und heitre Freude
stets auf deinem Wege blühn.
  • 67
    An dem Gestern kannst du nichts mehr ändern,
    das Morgen ist dir ungewiss,
    aber das Heute nütze.
    An dem Gestern kannst du nichts mehr ändern,
das Morgen ist dir ungewiss,
aber das Heute nütze.
  • 68
    Alle Tage ist kein Sonntag,
    alle Tage gibt's kein Wein.
    Aber du sollst alle Tage
    recht froh und heiter sein.
    Alle Tage ist kein Sonntag,
alle Tage gibt's kein Wein.
Aber du sollst alle Tage
recht froh und heiter sein.
  • 69
    Du bist das Herz der Herzen,
    denn du strahlst im Licht der Kerzen.
    Du steigst mit ihnen in den Himmel
    und kommt ein Wind und weht sie weg,
    so bleibst du da, denn du bleibst hier.
    Du bist das Herz der Herzen,
denn du strahlst im Licht der Kerzen.
Du steigst mit ihnen in den Himmel
und kommt ein Wind und weht sie weg,
so bleibst du da, denn du bleibst hier.
  • 70
    Dein Leben sei fröhlich und heiter,
    kein Leiden betrübe dein Herz.
    Das Glück sei stets dein Begleiter.
    Nie treffe dich Kummer und Schmerz
    Dein Leben sei fröhlich und heiter,
kein Leiden betrübe dein Herz.
Das Glück sei stets dein Begleiter.
Nie treffe dich Kummer und Schmerz
  • 71
    Du bist ein schlaues Mädchen,
    in deinem Kopf gehen viele Rädchen,
    in der Schule bist du schlau
    daheim machst du Radau!
    Du bist ein schlaues Mädchen,
in deinem Kopf gehen viele Rädchen,
in der Schule bist du schlau
daheim machst du Radau!
  • 72
    Wenn dein Lehrer einmal unzufrieden mit dir ist,
    nimm's ihm nicht krumm!
    Einstmals war's auch ihm beschieden:
    Sein Lehrer hielt ihn gar für dumm!
    Wenn dein Lehrer einmal unzufrieden mit dir ist,
nimm's ihm nicht krumm!
Einstmals war's auch ihm beschieden:
Sein Lehrer hielt ihn gar für dumm!
  • 73
    Ausrufezeichen!
    Punkt daneben.
    Dich vergess ich nie im Leben!
    Ausrufezeichen!
Punkt daneben.
Dich vergess ich nie im Leben!
  • 74
    Der braune Bär lebt in Sibirien,
    In Afrika, da haust das Gnu,
    Das schwarze Schwein lebt auf Sizilien,
    In meinem Herzen haust nur du.
    Der braune Bär lebt in Sibirien,
In Afrika, da haust das Gnu,
Das schwarze Schwein lebt auf Sizilien,
In meinem Herzen haust nur du.
  • 75
    Dunkelheit hält dich umschlossen
    Und du denkst du bist allein?
    Dann schau in dieses Album rein
    Und wir fall`n dir alle wieder ein.
    Dunkelheit hält dich umschlossen
Und du denkst du bist allein?
Dann schau in dieses Album rein
Und wir fall`n dir alle wieder ein.
  • 76
    Die Arbeit ist oft unbequem,
    die Faulheit ist es nicht, trotzdem:
    Der kleinste Ehrgeiz - hat man ihn
    ist stets der Faulheit vorzuziehn!
    Die Arbeit ist oft unbequem,
die Faulheit ist es nicht, trotzdem:
Der kleinste Ehrgeiz - hat man ihn
ist stets der Faulheit vorzuziehn!
  • 77
    Ein Herzchen lag am Wegesrand,
    war ganz allein, als ich es fand,
    ich hob es auf und ging ein Stück,
    ich schenk es dir, es bringt dir Glück!
    Ein Herzchen lag am Wegesrand,
war ganz allein, als ich es fand,
ich hob es auf und ging ein Stück,
ich schenk es dir, es bringt dir Glück!
  • 78
    Dir steht das Leben offen,
    mögst du auf Rosen stehn,
    mir bleibet nur ein Hoffen
    auf frohes Wiedersehn.
    Dir steht das Leben offen,
mögst du auf Rosen stehn,
mir bleibet nur ein Hoffen
auf frohes Wiedersehn.
  • 79
    Der Weg zum Glück ist gar nicht weit,
    Und kostet dich nicht viel.
    Tu' deine Pflicht mit Fröhlichkeit,
    Dann bist du schon am Ziel.
    Der Weg zum Glück ist gar nicht weit,
Und kostet dich nicht viel.
Tu' deine Pflicht mit Fröhlichkeit,
Dann bist du schon am Ziel.
  • 80
    Ein Körbchen voll Rosen, zwei Täubchen dazu,
    das Liebste von allen bist nur du.
    Ein Körbchen voll Rosen, zwei Täubchen dazu,
das Liebste von allen bist nur du.
  • 81
    Drei Engel mögen dich behüten,
    wenn wir auseinander gehen,
    in der Heimat, in der Ferne,
    wenn wir uns nicht wieder sehen.
    Drei Engel mögen dich behüten,
wenn wir auseinander gehen,
in der Heimat, in der Ferne,
wenn wir uns nicht wieder sehen.
  • 82
    Ein Häuschen aus Rosen, von Nelken die Tür,
    der Riegel von Veilchen, so wünsch ich es dir.
    Ein Häuschen aus Rosen, von Nelken die Tür,
der Riegel von Veilchen, so wünsch ich es dir.
  • 83
    Ernst bei der Arbeit,
    heiter beim Spiel,
    immer frisch vorwärts,
    so kommt man ans Ziel!
    Ernst bei der Arbeit,
heiter beim Spiel,
immer frisch vorwärts,
so kommt man ans Ziel!
  • 84
    Bist du erst groß, dann siehst du ein,
    wie schön es war, ein Kind zu sein.
    Bleibe ehrlich und gut.
    Bist du erst groß, dann siehst du ein,
wie schön es war, ein Kind zu sein.
Bleibe ehrlich und gut.
  • 85
    Bewahr im Herzen Sonnenschein
    und trag ihn überall hinein.
    Bewahr im Herzen Sonnenschein
und trag ihn überall hinein.
  • 86
    Durchwandle froh und heiter
    Dein Leben Jahr für Jahr
    das Glück sei dein Begleiter,
    der Himmel ewig klar.
    Durchwandle froh und heiter
Dein Leben Jahr für Jahr
das Glück sei dein Begleiter,
der Himmel ewig klar.
  • 87
    Die Jugend ist die schönste Zeit,
    nur sie hat wahres Glück.
    Stets sei dein Herz voll Fröhlichkeit,
    denkst du an sie zurück.
    Die Jugend ist die schönste Zeit,
nur sie hat wahres Glück.
Stets sei dein Herz voll Fröhlichkeit,
denkst du an sie zurück.
  • 88
    Ich sag nicht A ich sag nicht B,
    ich sag nur eins: du bist okay!
    Auf einsamer Mauer
    wächst einsam das Moos
    drum wünsch ich dir
    ein glückliches Los.
    Ich sag nicht A ich sag nicht B,
ich sag nur eins: du bist okay!
Auf einsamer Mauer
wächst einsam das Moos
drum wünsch ich dir
ein glückliches Los.
  • 89
    Dein Auge kann die Welt trüb oder hell dir machen.
    Wie du sie ansiehst, wird sie weinen oder lachen.
    Dein Auge kann die Welt trüb oder hell dir machen.
Wie du sie ansiehst, wird sie weinen oder lachen.
  • 90
    Du kannst so jung nicht bleiben,
    bleib nur so gut und rein,
    so wirst du stets wie heute,
    der Liebling aller sein.
    Du kannst so jung nicht bleiben,
bleib nur so gut und rein,
so wirst du stets wie heute,
der Liebling aller sein.
  • 91
    Lebe glücklich, werde alt,
    bis die Welt zusammenknallt.
    Lebe glücklich, werde alt,
bis die Welt zusammenknallt.
  • 92
    Ich kenne eine Rose
    die lacht mir immer zu
    und diese kleine Rose
    die bist du.
    Ich kenne eine Rose
die lacht mir immer zu
und diese kleine Rose
die bist du.
  • 93
    Das Auge klar. Die Rede wahr. Die Seele rein,
    so wirst du froh und glücklich sein!
    Das Auge klar. Die Rede wahr. Die Seele rein,
so wirst du froh und glücklich sein!
  • 94
    Hast du mal ein Problem
    und siehst die Lösung nicht,
    dann zög're nicht und ruf nach mir,
    mehr als zwei Augen sehen vier.
    Hast du mal ein Problem
und siehst die Lösung nicht,
dann zög're nicht und ruf nach mir,
mehr als zwei Augen sehen vier.
  • 95
    Blick nicht trostlos in die Welt,
    wie die dummen Kälber!
    Das Gesicht ist dir geschenkt,
    lachen musst du selber!
    Blick nicht trostlos in die Welt,
wie die dummen Kälber!
Das Gesicht ist dir geschenkt,
lachen musst du selber!
  • 96
    Du wirst im Leben viel erreichen,
    Darfst nicht vom richtigen Wege weichen.
    Ich wünsche dir von Herzen Glück,
    Denk' auch an deine Jugend gern zurück.
    Du wirst im Leben viel erreichen,
Darfst nicht vom richtigen Wege weichen.
Ich wünsche dir von Herzen Glück,
Denk' auch an deine Jugend gern zurück.
  • 97
    Den Vorwürfen deiner Feinde kannst du entfliehen,
    den deiner Freunde nicht.
    Den Vorwürfen deiner Feinde kannst du entfliehen,
den deiner Freunde nicht.
  • 98
    Die Sonne scheint aufs Meer,
    unsere Freundschaft trennt sich nimmer mehr.
    Die Sonne scheint aufs Meer,
unsere Freundschaft trennt sich nimmer mehr.
  • 99
    Wenn deine Augen dieses lesen,
    so reich im Geiste mir die Hand.
    Es ist doch wunderschön gewesen,
    wie wir als Kinder uns gekannt.
    Wenn deine Augen dieses lesen,
so reich im Geiste mir die Hand.
Es ist doch wunderschön gewesen,
wie wir als Kinder uns gekannt.
  • 100
    Das größte Glück auf dieser Welt
    ist nicht ein Konto mit viel Geld.
    Das schönste ist:
    ich wills dir nennen,
    das ist einen Menschen wie dich zu kennen.
    Das größte Glück auf dieser Welt
ist nicht ein Konto mit viel Geld.
Das schönste ist:
ich wills dir nennen,
das ist einen Menschen wie dich zu kennen.
  • 101
    Das Meer ist wie die Tinte,
    der Himmel wie ein Blatt,
    ich kann dir gar nicht sagen,
    wie gerne ich dich hab.
    Das Meer ist wie die Tinte,
der Himmel wie ein Blatt,
ich kann dir gar nicht sagen,
wie gerne ich dich hab.
  • 102
    An deines Herzens Türchen,
    bring hoch die Klingel an,
    damit nicht jeder Lausbub
    dran zieh`n und zerren kann!
    An deines Herzens Türchen,
bring hoch die Klingel an,
damit nicht jeder Lausbub
dran zieh`n und zerren kann!
  • 103
    Die Liebe gibt Freude,
    die Tugend gibt Ruh.
    Drum wähle sie beide
    und glücklich bist du.
    Die Liebe gibt Freude,
die Tugend gibt Ruh.
Drum wähle sie beide
und glücklich bist du.
  • 104
    Ausrufezeichen!
    Punkt.
    Daneben,
    dich vergess ich nie im Leben.
    Ausrufezeichen!
Punkt.
Daneben,
dich vergess ich nie im Leben.
  • 105
    Drei Blümchen mögen blühen
    im Herzensgrunde dein,
    das soll die stille Demut,
    und Freud und Liebe sein!
    Drei Blümchen mögen blühen
im Herzensgrunde dein,
das soll die stille Demut,
und Freud und Liebe sein!
  • 106
    Um das zu können, was wir sollen,
    Ist allerdings kein leichtes Spiel.
    Indes, man muss nur kräftig wollen,
    dann kann man ungewöhnlich viel.
    Um das zu können, was wir sollen,
Ist allerdings kein leichtes Spiel.
Indes, man muss nur kräftig wollen,
dann kann man ungewöhnlich viel.

Poesiealbum-Sprüche - Schöne Sprüche fürs Poesiealbum