Sprüche » Schöne Sprüche

Schöne Sprüche



.: Schöne Sprüche - Die besten Einträge :.

  • 1
    Ich weiß nicht, ob es besser werden wird, wenn es anders werden wird; aber soviel ist gewiss, dass es anders werden muss, wenn es gut werden soll.
    Ich weiß nicht, ob es besser werden wird, wenn es anders werden wird; aber soviel ist gewiss, dass es anders werden muss, wenn es gut werden soll.
  • 2
    Schöne Worte sind nicht immer wahr, wahre Worte sind nicht immer schön.
    Schöne Worte sind nicht immer wahr, wahre Worte sind nicht immer schön.
  • 3
    Das Leben ist wie eine Pusteblume, wenn die Zeit gekommen ist, muss jeder für sich alleine fliegen.
    Das Leben ist wie eine Pusteblume, wenn die Zeit gekommen ist, muss jeder für sich alleine fliegen.
  •   
  • 4
    Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns ganz genau kennen und trotzdem zu uns halten.
    Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns ganz genau kennen und trotzdem zu uns halten.
  • 5
    Stark sein bedeutet nicht nie zu fallen stark sein bedeutet immer wieder auf zu stehen.
    Stark sein bedeutet nicht nie zu fallen stark sein bedeutet immer wieder auf zu stehen.
  • 6
    Mut ist nicht, keine Angst zu haben, sondern die eigene Angst zu überwinden.
    Mut ist nicht, keine Angst zu haben, sondern die eigene Angst zu überwinden.
  • 7
    Im Leben geht es nicht darum, gute Karten zu haben, sondern auch mit einem schlechten Blatt gut zu spielen.
    Im Leben geht es nicht darum, gute Karten zu haben, sondern auch mit einem schlechten Blatt gut zu spielen.
  • 8
    Wenn du die Welt verändern willst, beginne mit dem Menschen, den du jeden Morgen im Spiegel siehst.
    Wenn du die Welt verändern willst, beginne mit dem Menschen, den du jeden Morgen im Spiegel siehst.
  • 9
    Eifersucht ist die Leidenschaft, die mit Eifer sucht was Leiden schafft.
    Eifersucht ist die Leidenschaft, die mit Eifer sucht was Leiden schafft.
  • 10
    Wer kämpft der kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren.
    Wer kämpft der kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren.
  • 11
    Versuche nie jemand anderes zu sein, es gibt keinen besseren als dich.
    Versuche nie jemand anderes zu sein, es gibt keinen besseren als dich.
  • 12
    Es sind die Augenblicke die zählen - nicht die Dinge.
    Es sind die Augenblicke die zählen - nicht die Dinge.
  • 13
    Nimm das Leben nicht so schwer, lutsch lieber einen Gummibär .
    Nimm das Leben nicht so schwer, lutsch lieber einen Gummibär .
  • 14
    Achte auf deine Gefühle, denn sie werden zu Gedanken.
    Achte auf deine Gefühle, denn sie werden zu Gedanken.
  • 15
    Wahre Freundschaft hält ewig.
    Wahre Freundschaft hält ewig.
  • 16
    Lebenskünstler ist, wer seinen Sommer so erlebt, dass er ihm noch den Winter wärmt.
    Lebenskünstler ist, wer seinen Sommer so erlebt, dass er ihm noch den Winter wärmt.
  • 17
    Phantasie ist das Auge der Seele.
    Phantasie ist das Auge der Seele.
  • 18
    Der Mensch allein ist unvollkommen. Er braucht einen zweiten, um glücklich zu sein.
    Der Mensch allein ist unvollkommen. Er braucht einen zweiten, um glücklich zu sein.
  • 19
    Erfahrungen machst du gewiss jeden Tag. Zur Einsicht kommst du vielleicht zweimal im Jahr, zur wahren Erkenntnis allenfalls einmal im Leben.
    Erfahrungen machst du gewiss jeden Tag. Zur Einsicht kommst du vielleicht zweimal im Jahr, zur wahren Erkenntnis allenfalls einmal im Leben.
  • 20
    Musik ist die schönste Kunst einem Menschen zu sagen, was man wirklich für ihn empfindet.
    Musik ist die schönste Kunst einem Menschen zu sagen, was man wirklich für ihn empfindet.
  • 21
    Wenn das Leben uns in die Knie zwingt, tanzen wir Limbo!
    Wenn das Leben uns in die Knie zwingt, tanzen wir Limbo!
  • 22
    Das Leben besteht nicht aus atmen, sondern aus den Menschen die uns den Atem rauben.
    Das Leben besteht nicht aus atmen, sondern aus den Menschen die uns den Atem rauben.
  • 23
    Der Charakter des Menschen sitzt nicht im Verstande, sondern im Herzen.
    Der Charakter des Menschen sitzt nicht im Verstande, sondern im Herzen.
  • 24
    Das reine, einfache ist selten rein und niemals einfach.
    Das reine, einfache ist selten rein und niemals einfach.
  • 25
    Du musst Wunder geschehen lassen, damit sie passieren.
    Du musst Wunder geschehen lassen, damit sie passieren.
  • 26
    Es liegt in der Natur des Menschen vernünftig zu denken und unvernünftig zu handeln.
    Es liegt in der Natur des Menschen vernünftig zu denken und unvernünftig zu handeln.
  • 27
    Nur wer keine Zukunft hat, redet über seine Vergangenheit.
    Nur wer keine Zukunft hat, redet über seine Vergangenheit.
  • 28
    Das Leben ist spontan.
    Das Leben ist spontan.
  • 29
    Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele.
    Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele.
  • 30
    Ich lebe in einem Traum und habe keinerlei Interesse an der Realität .
    Ich lebe in einem Traum und habe keinerlei Interesse an der Realität .
  • 31
    Wir leben in dieser Welt, solange wir sie lieben.
    Wir leben in dieser Welt, solange wir sie lieben.
  • 32
    Gute Gelegenheiten sind das Ende guter Vorsätze.
    Gute Gelegenheiten sind das Ende guter Vorsätze.
  • 33
    Nur Freunde können dir das Gefühl geben, nachdem du immer gesucht hast!
    Nur Freunde können dir das Gefühl geben, nachdem du immer gesucht hast!
  • 34
    Im Traum und in der Liebe gibt es keine Unmöglichkeiten.
    Im Traum und in der Liebe gibt es keine Unmöglichkeiten.
  • 35
    Fang jetzt an zu leben, und zähle jeden Tag als ein Leben für sich.
    Fang jetzt an zu leben, und zähle jeden Tag als ein Leben für sich.
  • 36
    Nimm es nicht zu schwer, dann wird auch alles leicht.
    Nimm es nicht zu schwer, dann wird auch alles leicht.
  • 37
    Sich selbst zu lieben ist der Beginn einer lebenslangen Leidenschaft.
    Sich selbst zu lieben ist der Beginn einer lebenslangen Leidenschaft.
  • 38
    Am Abend wird man klug für den vergangenen Tagen, doch niemals klug für den, der kommen mag.
    Am Abend wird man klug für den vergangenen Tagen, doch niemals klug für den, der kommen mag.
  • 39
    Menschen, die niemals Zeit haben, tun wahrlich am wenigsten.
    Menschen, die niemals Zeit haben, tun wahrlich am wenigsten.
  • 40
    Man spricht vergebens viel, um zu versagen. Der andre hört von
    allem nur das Nein.
    Man spricht vergebens viel, um zu versagen. Der andre hört von
allem nur das Nein.
  • 41
    Liebe ist ein Käfig mit Gitterstäben aus Glück.
    Liebe ist ein Käfig mit Gitterstäben aus Glück.
  • 42
    Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel.
    Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel.
  • 43
    Nichts ist so schlimm, wie wir fürchten, nichts so gut, wie wir hoffen.
    Nichts ist so schlimm, wie wir fürchten, nichts so gut, wie wir hoffen.
  • 44
    Vergib stets deinen Feinden. Nichts ärgert sie so.
    Vergib stets deinen Feinden. Nichts ärgert sie so.
  • 45
    Das menschliche Schicksal ist viel zu ernsthaft, als dass es dem Zufall überlassen werden darf.
    Das menschliche Schicksal ist viel zu ernsthaft, als dass es dem Zufall überlassen werden darf.
  • 46
    Unmoral ist die Moral derer, die sich amüsieren.
    Unmoral ist die Moral derer, die sich amüsieren.
  • 47
    Nicht, indem du die Blüte zerzupfst, wirst du ihre Schönheit erfassen.
    Nicht, indem du die Blüte zerzupfst, wirst du ihre Schönheit erfassen.
  • 48
    Wer in der wirklichen Welt arbeiten kann und in der idealen leben, der hat das Höchste erreicht.
    Wer in der wirklichen Welt arbeiten kann und in der idealen leben, der hat das Höchste erreicht.
  • 49
    Hoffen heißt nicht, zu wissen, dass etwas gut ausgehen wird. Es heißt, die Gewissheit zu haben, dass es seinen Grund hat, ganz gleich, wie es ausgehen wird.
    Hoffen heißt nicht, zu wissen, dass etwas gut ausgehen wird. Es heißt, die Gewissheit zu haben, dass es seinen Grund hat, ganz gleich, wie es ausgehen wird.
  • 50
    Bewirft dich jemand mit Dreck, wirf mit Blumen zurück, aber vergiss die Vase dabei nicht.
    Bewirft dich jemand mit Dreck, wirf mit Blumen zurück, aber vergiss die Vase dabei nicht.
  • 51
    Wer auf den perfekten Moment wartet, kann lange warten, nicht jedoch, wer den Moment für sich perfekt macht.
    Wer auf den perfekten Moment wartet, kann lange warten, nicht jedoch, wer den Moment für sich perfekt macht.
  • 52
    Jemandem in die Augen zu sehen und alles zu erblicken, was man braucht, das ist Liebe.
    Jemandem in die Augen zu sehen und alles zu erblicken, was man braucht, das ist Liebe.
  • 53
    Wer nicht für das kämpft, was er liebt, sollte sich nicht ärgern, wenn er es verliert.
    Wer nicht für das kämpft, was er liebt, sollte sich nicht ärgern, wenn er es verliert.
  • 54
    Die Zutaten: ein wenig Sein,
    ganz bisschen Schein
    und ganz viel Schwein,
    bilden das Rezept fürs Leben.
    Die Zutaten: ein wenig Sein, 
ganz bisschen Schein 
und ganz viel Schwein, 
bilden das Rezept fürs Leben.
  • 55
    Ein erfülltes Leben ist wie eine Schatzsuche, wobei man hin und wieder auf kleine Kostbarkeiten und große Juwelen stößt.
    Ein erfülltes Leben ist wie eine Schatzsuche, wobei man hin und wieder auf kleine Kostbarkeiten und große Juwelen stößt.
  • 56
    Denken ist harte Arbeit, weshalb sie auch nur von wenigen ausgeübt wird.
    Denken ist harte Arbeit, weshalb sie auch nur von wenigen ausgeübt wird.
  • 57
    Nicht immer, wenn sich eine Person von uns abwendet, handelt es sich um einen Verlust.
    Nicht immer, wenn sich eine Person von uns abwendet, handelt es sich um einen Verlust.
  • 58
    Den Sinn des Lebens zu suchen ist legitim, doch sollte man damit nicht zu viel Zeit verbrauchen, sonst zieht das Leben an einem vorbei.
    Den Sinn des Lebens zu suchen ist legitim, doch sollte man damit nicht zu viel Zeit verbrauchen, sonst zieht das Leben an einem vorbei.
  • 59
    Jemand, der sich für andere freuen kann, ist doppelt froh.
    Jemand, der sich für andere freuen kann, ist doppelt froh.
  • 60
    Es bist nicht du selbst, der dich zurückhält, sondern der, der du nicht glaubst zu sein.
    Es bist nicht du selbst, der dich zurückhält, sondern der, der du nicht glaubst zu sein.
  • 61
    Wenn kein Pfad für dich der richtige scheint, gehe einen neuen und ebne ihn für andere nach dir.
    Wenn kein Pfad für dich der richtige scheint, gehe einen neuen und ebne ihn für andere nach dir.
  • 62
    Siehst du einen fröhlichen Menschen, ist er oft nicht bloß glücklich, sondern gewiss auch ein guter Mensch.
    Siehst du einen fröhlichen Menschen, ist er oft nicht bloß glücklich, sondern gewiss auch ein guter Mensch.
  • 63
    Die schönsten Dinge im Leben müssten Ökonomen eigentlich vor ein Rätsel stellen: Es gibt sie umsonst, und wenn man sie weitergibt, verliert man nichts.
    Die schönsten Dinge im Leben müssten Ökonomen eigentlich vor ein Rätsel stellen: Es gibt sie umsonst, und wenn man sie weitergibt, verliert man nichts.
  • 64
    Es ist gut, wenn Menschen frei ihre Meinung äußern. Aber nur, wenn sie auch wie wir denken.
    Es ist gut, wenn Menschen frei ihre Meinung äußern. Aber nur, wenn sie auch wie wir denken.
  • 65
    Die Trauer eines Abschieds ist dann unsinnig, wenn man sich auf ein nächstes Treffen freuen kann.
    Die Trauer eines Abschieds ist dann unsinnig, wenn man sich auf ein nächstes Treffen freuen kann.
  • 66
    Wer mit seiner Arbeit zufrieden ist, der muss nicht arbeiten.
    Wer mit seiner Arbeit zufrieden ist, der muss nicht arbeiten.
  • 67
    Unsere Vorstellungskraft zählt mehr als unser Wissen, denn das stößt irgendwann an Grenzen.
    Unsere Vorstellungskraft zählt mehr als unser Wissen, denn das stößt irgendwann an Grenzen.
  • 68
    Alles besitzen zu wollen, geht selten damit einher, sich auch über die kleinen Dinge des Lebens zu freuen.
    Alles besitzen zu wollen, geht selten damit einher, sich auch über die kleinen Dinge des Lebens zu freuen.

Schöne Sprüche - Die schönsten Sprüche auf Woxikon